Page 31

Kult am Pult 4-2013

Für manch einen besitzen die schreibenden Kreationen der Manufaktur von Moos die Qualität von Kunst-Objekten. Die sanfte und zugleich ungewöhnlich kurvige Form erinnert an die Schwünge beim handschriftlichen Verfassen eines Briefes. Die gesamte Gestaltung regt förmlich zu einer ästhetischen Schrift an. Besonders dann, wenn das Zusammenspiel aller Komponenten nicht nur funktioniert, sondern so ausbalanciert ist, wie bei einem von Moos. Deshalb beginnen wesentliche Vorarbeiten für die Schreibgeräte schon bei der Auswahl und Bearbeitung der Hölzer für den eleganten Schaft, die selbstverständlich in Handarbeit erfolgen um neben der gewünschten Form auch die Maserung des Materials bestmöglich zur Geltung zu bringen. Noch deutlich diffiziler ist das Anbringen der Edelsteine; denn selbstverständlich wird jeder Smaragd, Rubin und Brillant einzeln gesetzt. Ebenso selbstverständlich ist es für die Manufaktur von Moos, dass jede Kundin und jeder Kunde die Auswahl, Farben und Anbringung der Steine entsprechend seinen individuellen Vorlieben bestimmen kann. Sonderanfertigungen werden gerne ausgeführt, denn nur so entstehen wahrhaft einzigartige Stücke – und dies entsprechend den höchst persönlichen Lieblingsfarben. Hier bürgen erfahrene Juweliere für die perfekte Ausführung. So muss es denn ein besonderer Moment sein, wenn erstmals Schaft, Schreibfeder und Verschlusskappe zum vollständigen Kunstwerk vereint werden. Dann heißt es nur noch: Das Schreiben genießen! In jeder Situation, an jedem Ort. GESCHICHTE 37 KULT AM PULT 4-2013


Kult am Pult 4-2013
To see the actual publication please follow the link above